Sonntag, 24. Juli 2016

Auch Familienautos können das gewisse Etwas haben... : Honda Odyssey, Typ RB3-RB4 aus 2016, Hot Wheels, Modelljahrgang 2016

Hersteller : Hot Wheels
Modell : Honda Odyssey, 2016er Facelift
Update : Nein, neues Modell in 2016
Farbe : Weiß
Maßstab: 1/64
zu öffnen  : nichts  
Maße : ca. 7,6cm x 3,0 cm x 2,5cm (l/b/h)
Preis : ca. 1,80 € ( Mein Kaufpreis neu 2016)

Während das Fahrzeugkonzept hier bei diesem Honda vollkommen außer Frage steht, so könnte man sich bzgl. der Namensgebung schon eine Sekunde oder mehr darüber unterhalten. Odyssey heißt zu deutsch "Odyssee". Und das bedeutet gemäß dem griechem Epos von Homer hierzulande eine "Irrfahrt". Also hat sich Honda damit einen Gefallen getan, in dem man dem Fahrzeug eher einen negativ behafteten Namen verpasste? Vielleicht hegt man bei Honda ja die Philosophie, dass wenn man sich auf einer solchen Irrfahrt befindet, es nicht schöner oder bequemer als in einem Odyssey sein kann, um diese dann zu absolvieren. Wer weiß? 

An sich ist dieser Honda Odyssey aus dem Jahre 2016 eigentlich schon 8 Jahre alt. An dem Exterieurdesign hat man etwas gemacht, ansonsten ist die technische Basis gleich geblieben. In Europa wurde eher ein Diesel angeboten, in den USA und Japan präferiert man dann doch eher den aktuell gültigen 3,5 Liter starken V6 Motor mit rund 248 PS. Damit lassen sich Irrfahrten zumindest schneller beenden. Interessant ist, dass Hot Wheels dieses Kombi/Van Konzept hier aufgreift und die 2016er Fassung optisch etwas pimpt. Neben einem sportlichen Spoilerpaket an Front und dem hinteren Dachteil wirkt der Honda Odyssey irgendwie etwas tiefer gelegt oder zumindest äußerst sportlich gut abgestimmt. Die Heckschürze ist hinten leicht hochgezogen, so dass aus einem familiären Biedermann dann eine kleine Sportskanone wird. Die Ausstattung des Fahrzeugs ist zumindest noch spannend gewählt, denn der Honda kommt mit einem großen Panoramdach daher, welches einen tiefen Einblick in den Innenraum gibt.

Insgesamt betrachtet gehört diese Neuerscheinung zu den spannenderen "Neuen" bei Hot Wheels in diesem Jahr. Und wieder einmal beweist man an dieser Stelle, wie schön man doch auch simple Normalos extrem gut aufbereiten kann, um aus einem Biedermann dann einen Hingucker zu machen. Wer will, kann bei Tomy / Tomica dann das unverfälschte Original besorgen und diesem Sportler beiseite stellen, um dann festzustellen, dass hier vielleicht das interessantere Fahrzeug steht...  





Kommentare:

  1. Also, Bisimoto in USA hat den Odyssey schon auf 1029PS gepimpt.
    Übrigens, die Inspiration für Chevy Corvette C7 Fire Rescue aus dem anderen Betrag ist Feuerwehr von Dubai.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dnk für die interessanten Infos! Mit der Corvette wundert mich jetzt nicht, denn welches Land sonst, fährt solche solche außergewöhnlichen Rettungsfahrzeuge? In Dubai fahren auch Lamborghini´s oder Mercedes AMG SLS als Polizeiwagen... und das ist ebenso extravagant... !

      Löschen