Dienstag, 30. August 2016

Eine Neuheit im Bereich der Racing Cars... : Mercedes A-Class, Majorette, REF 232 D, Modelljahrgang 2016

Hersteller : Majorette
Modell : Mercedes A-Class
Update : Ja, neues Modell 2016, Racing Cars
Farbe : Schwarzmetallic
Maßstab : ca. 1:57
zu öffnen : Heckklappe ist zu öffnen
Maße : ca. 7,5 cm x 3,2 cm x 2,5 cm (l/b/h)
Preis : ca. 3,00 € (Kaufpreis neu in 2016)

Majorette legt mal wieder ein deutliches Brikett bei den Modellautos nach. Die neu eingeführte Mercedes A-KJlasse kommt parallel zum normalen PKW bereits als sportlicher Ableger in den Handel. Die Mehr-Modell-Strategie führt auch gleich zu höheren Stückzahlen eines Modells. Dazu taucht man die A-Klasse in ein schönes Schwarzmetallic und verziert das Modell mit sportlichen Aufdrucken. Der Unterschied zum Serienmodell ist schnell erklärt. Der Schwarz-Rot Mix wirkt frischer, die Felgen sind silber statt geschwärzt und die Heckleuchten sind in Rot bemalt. Aufgrund des höheren Gestaltungsaufkommens kostet das Modell auch einen Euro mehr, was aber keinen stören sollte. Denn so macht die A-Klasse echt viel Freude...

Optisch passt die neue A-Klasse von Mercedes sehr gut zwischen VW Golf und dem 1 BMW. Aber, die Kunden kaufen lieber den Kompaktklassiker von VW oder wenns sportlich zugehen darf, dann lieber den 1er von BMW. Zwar macht Mercedes keine Verluste mit der A-Klasse, aber die A-Klasse liegt deutlich unter den Stückzahlen der Konkurrenz. Und der Audi A3 mischt ja auch noch in seinem Revier mit und buhlt um die Kunden... Die hier gezeigte A-Klasse, die wir nun hier im Bild sehen, hat den Werkscode von Mercedes W176 erhalten. Leistung gibt es aus ausschließlich 4-Zylinder Motoren von 102 - 381 PS. Mit 381 PS kostet der Benz im Übrigen auch mehr als das Doppelte in der Anschaffung und stellt damit eines der teuersten Fahrzeuge in der Kompaktklasse. Und mit dem Renn-Look sowie dem Verweis auf den Motorsport von Mercedes Benz ist dieses Modell ein echter Hingucker, den man haben sollte...





Kommentare:

  1. Zur Info: Schuco hat in der 1:64-Reihe den Mercedes /8 rausgebracht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Info. Ich schaue mir das Modell mal an. Benchmark ist der Schuco aus den 70ern beim Strichachter, wobei die Bilder gut aussehen. Den T1 Bus als Beispiel habe ich mir von der neuen Serie nicht gekauft, weil die Optik/Proportionen irgendwie komisch sind.

      Löschen