Donnerstag, 20. Oktober 2016

Sonderfahrzeuge aus dem TV, hier der Wagon Queen Family Truckster... : umgebauter Ford LTD Country Squire Wagon, Greenlight, Modelljahrgang 2016

Hersteller : Greenlight
Modell : Wagon Queen Family Truckster / (Ford LTD Country Squire Wagon)
Update : Nein, neues Sondermodell 2016
Farbe : Grünmetallic + Holzbeplankung 
Maßstab: 1/64
zu öffnen : nichts
Maße : ca. 8,7 cm x 3,2 cm x 3,1 cm (l/b/h), Höhe = Gepäckhöhe
Preis : ca. 7,00 € ( Kaufpreis neu in 2016 )

Dieses Fahrzeug ist einmal ein Ausreißer aus den üblichen Beiträgen. In diesem Jahr habe ich durch Zufall dieses Modell entdeckt und es mir sofort gekauft. Es handelt sich hierbei um einen "Wagon Queen Family Truckster", einem fiktiven Modell aus dem Jahr 1983. Der Ursprung ist ein umgebauter Ford LTD Country Squire Wagon, der mit gespiegelten Heckleuchten, einem komischen Seitenheckfenster sowie doppelten Cadillac Seville Doppelscheinwerfern an der Front ausgestattet ist. Das Fahrzeug war der heimliche Star eines Films mit dem Titel "National Lampoon´s Vacation". In Deutschland hieß der Film übrigens "Die schrillen Vier auf Achse". Zugegeben, heute würde man den Film für blödsinnig halten, aber in den 80er Jahren konnte man durchaus darüber lachen, denn der Film nahm das amerikanische Familien- und Urlaubswesen ordentlich auf´s Korn.

Ich persönlich erinnere mich sehr gerne an an den Hauptdarsteller Chevy Chase, der damals in dem Film den Familienvater "Clark W. Griswold" spielte, um quer durch Amerika zu fahren, um zu einen fiktiven Freizeitpark mit seiner Familie zu erreichen. Der Film begann mit der Szene, wie Chevy Chase seinem alten Auto seinen neuen blauen Sportwagen abholen wollte. Der Sportwagen war wohl schon bezahlt, stand aber nicht beim seinem Händler, weil dieser ihn nicht bestellt hatte. Stattdessen bequatschte ihn der Verkäufer, statt einem Sportwagen doch viel mehr einen hässlichen Kombiwagen zu nehmen, der als ultimatives Highlight und Reisewagen verkauft wurde. Chevy Chase wollte den grünen Kombi zunächst nicht, doch nahm ihn dann dennoch, da sein alter Wagen bereits verschrottet wurde. Wie man sich nun vorstellen kann, beginnt mit dem nicht gewollten Auto nun eine wahre Odyssee und Pannenserie quer durch Amerika.

Platzende Air Bags, das Nehmen falscher Ausfahrten, geklaute Radkappen, Einschlafen am Steuer des Autos, Beinaheunfälle, ungeliebte Verwandte, eine sterbende Tante, ein Intermezzo mit der Polizei aufgrund eines gestorbenen Hundes, grässliche Zwischenurlaubsziele bei Übernachtungen und Attraktionen, ein Unfall im Nirgendwo, eine Wettfahrt mit einem Ferrari bishin zum erreichen des Ziels des Freizeitparks, der letztendlich dann genau zu der Zeit geschlossen hat, wo Familie Griswold an dem Park ankommt. Was macht man dann, wenn man nicht in den Park kommt? Richtig, man besorgt sich ein Sportgewehr und verschafft sich Eintritt. Ausbaden muss das dann der Wachmann, der seinerzeit von dem wunderbaren Schauspieler John Candy in einer seiner ganz frühen Rollen gespielt wurde. 

Tja, ein kurzer Umriss um einen Film, der schon gefühlte 15 Jahre nicht mehr im TV lief und zu dem vermutlich heute keiner mehr eine Beziehung oder Erinnerung haben wird. Ist es nicht manchmal albern, woran man sich so alle erinnert? An den grünen Wagon Queen Family Truckster mit den großen goldenen Kronen an der Seite, dem komplizierten Namen und dem wirklich verunstalteten Äußeren kann man sich nur erinnern. Ich persönlich finde es schön, dass es Greenlight ebenso getan hat und somit ein wirklich skuriles und einzigartiges Fahrzeug, welches von dem bekannten George Barris (Erfinder des Batmobiles)  lebendiger machte... Muss man ihn haben? Nein, aber schon alleine um die Erinnerungen wegen schon...    




Kommentare:

  1. Letztes Jahr gab es im Kino Remake / Fortsetzung "Vacation-Wir sind Griswolds", ähnliche Geschichte, bloss um den jetzt erwachsenen Rusty Griswold und seiner Familie. Chevy Chase war wieder da in seiner Rolle als Familien-Oberhaupt. Und ein Fantasie-Familienauto war auch dabei von der Partie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Info! Vielleicht kommt der Film ja bald im TV, zumindest halte ich mal danach ausschau...

      Löschen