Dienstag, 7. März 2017

20 Jahre Hybride von Toyota... : Toyota Prius I - IV, Tomy, Modelljahrgänge seit 1997 bis 2017

Von Links nach Rechts betrachtet sehen wir unten in den Bildern Japans erfolgreichstes Hybridfahrzeug, hier den Toyota Prius. Was nur noch wenige wissen ist, dass Toyota im Prinzip 20jähriges Hybrid Jubiläum feiern kann, denn seit 1997 gibt es den Toyota Prius bereits.

Prius I (NHW10/NHW11, 1997-2003)
Gestartet wurde mit dem ersten Prius in der Kompaktklasse und das Fahrzeug stellte den ersten weltweiten Großserienhybriden dar. Mit einem 58PS Benzin- und einem 40PS Elektromotor startete das erste Modell mit dem Namen Prius. 5,1 Liter Verbrauch stellten 1997 einen extrem guten Wert dar.

Prius II (NHW20, 2003-2009)  
Der Toyota Prius der zweiten Generation wird erwachsen und steigt aus der Kompaktklasse zur unteren Mittelklasse auf. In Design und Größe änderte sich zudem der Wagen und war in dieser Optik sogar erfolgreich. Mit einem 79PS Benzin- und einem 68PS Elektromotor startete das zweite Modell in den Markt. Die Leistung und somit auch der Fahrspaß stieg damit. Dabei verbrauchte er im Drittelmix nur noch  4,3 Liter auf rund 100 Kilometer. Als Modellauto gab es ihn ebenso von Matchbox sowie Majorette zu kaufen.

Prius III (ZVW30, 2009-2016) 
Der dritte Toyota Prius änderte sich in Design und Größe nur kaum. Die Leistung steigt erneut, so dass die dritte Variante nun einen 99PS Benzin- und einem 82PS Elektromotor auskam. Die Systemleistung stieg somit auf 136PS gesamt. Trotz gestiegener Leistung verbrauchte der Prius im Drittelmix nur noch  3,9 Liter auf rund 100 Kilometer. Innerhalb nur eines Jahres wurden rund 300.000 Stück verkauft. In Japan war er 2009 der erfolgreichste Wagen überhaupt. Ab 2011 wurde der Prius zusammen mit dem großräumigen Prius+ (hier das Modell in Silber) verkauft.

Prius IV (ab 2016)
Der aktuelle Prius bricht mit dem bisherigen Design am Gewaltigsten. Dafür ist der CW-Wert einer der Geringsten in seiner Klasse, was sich auf den Verbrauch auch auswirkt. Obwohl die Motorleistung zum Vorgänger nur minimal sinkt, sinkt der Verbrauch auf rund 1,4 Liter Superbenzin.
Tomy baut den Prius übrigens in zwei Farben. Wer das weiße Modell nicht mag, kann noch auf den gelben Prius umsteigen.

Vier Generationen, fünf Fahrzeuge, ein geniales Umweltkonzept. Der Toyota Prius steht wie kaum ein anderes Fahrzeug für einen ökologischen Saubermann.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen