Dienstag, 12. April 2016

Eine Motorsport- und Fordlegende kehrt zurück (3) : Ford Escort RS1600, 1970, Hot Wheels, Modelljahrgang 2016

Hersteller : Hot Wheels
Modell : Ford Escort RS1600, Modell aus dem Jahr 1970
Update : Ja, drittes Modell in 2015
Farbe : Rot mit Rennwagenbedruckung
Maßstab: nicht bekannt
zu öffnen : nichts
Maße : ca. 7,1cm x 2,9 cm x 2,3cm (l/b/h)
Preis : ca. 1,80€ ( Mein Kaufpreis neu 2016)
 
Die Welt hat doch noch nicht genügend Ford Hundeknochen gebaut. Es besteht noch Bedarf. Zum dritten Mal kommt der europäische Ford Bestseller in die Läden und erfreut viele Sammler. Erstaunlicher Weise scheint das Modell auch in den Hauptabsätzmärkten USA und Asien extrem gut anzukommen. Dieser Escort, der aufgrund seiner chromumrandeten und miteinander verbundenen Lampen den Beinamen "Hundeknochen" erhielt, war auch im Rennsport in den 60er und frühen 70er Jahre erfolgreich vertreten. Der Motor des Fotomodells stammt von der Motorenschmiede Cosworth und ersetzte seinerzeit den nicht ganz so standfesten Lotusmotor. Als BDA Motor wurde er bekannt und wurde in seiner Laufzeit bis zu zwei Liter aufgebohrt, so dass dann irgendwann der Escort RS2000 entstand, der Traum vieler Fordfreunde.  
Dieses Modell ist und bleibt schlichtweg der Hammer, egal in welcher Farbgebung. Und wieder einmal zeigt Hot Wheels, wo die wahren Stärken im Modellbau liegen, schlichtweg in der Darstellung normaler Modelle. Witzig ist, dass Hot Wheels meiner Anregung gefolgt ist und tatsächlich eine rote Variante auf den Markt gebracht. Allerdings verbesserte man die Idee damit, dass man die Streifen weggelassen hat und das Modell renntypisch in die Bedruckung mit Rennwagennummer und Sponsoren verbessert hat. Das in Grün getauchte Castrol Emblem erfüllt zum roten Farbton noch den Zweck, dass sich Hot Wheels sogar im Bereich der Komplementärfarben bewegt. Das macht auch nicht jeder.... Was fehlt noch? Eine gelbe und/oder schwarze Variante....
 


 
 
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen