Sonntag, 31. Juli 2016

Was aus einem Schrottauto so alles werden kann... : Ford Fairlane / Ford Falcon, Matchbox, ehemalige Nr. 55, Modelljahrgang 1963 bis 1966

Hersteller : Matchbox
Modell : Ford Fairlane / Ford Falcon, 1963
Update : nein, eigene Modellkreation, Unikat
Farbe : Blaumetallic / Schwarz
Maßstab : 1/80
zu öffnen : nichts
Maße : ca. 6,7 cm x 2,5 cm x 1,8 cm (l/b/h)
Preis : ca.  2,00 DM  (Kaufpreis damals gebraucht)

Dieses Fahrzeug ist ein Unikat. Aber ehe einer Bedenken äußert, dass hierzu ein Original vernichtet wurde, dem sei gesagt, dass ein Schrottfahrzeug gerettet wurde. Ursprünglich handelte es sich um Matchbox´s Nr. 55, einem begehrten Polizeifahrzeug aus den 60er Jahren. Die Spuren der spielerischen Verwüstung sind bei diesem Modell mittlerweile verschwunden und die jetzige Optik müsste das Modell schon gute 20 Jahre haben. Behutsam wurde das Fahrzeug entlackt, das Dach wurde aufgrund der fehlenden Leuchte geschlossen und der Scheibenschaden auf der Fahrerseite wurde mit einem Ersatzstück geflickt. Danach tauchte die amerikansiche Limousine in einen tiefblauen Speziallack, den überwiegend Restaurierungsobjekte von mir mit auf den Weg bekommen haben. Der Kühlergrill in Silber entspricht noch dem letzten Rest "Original" an dem Fahrzeug. Herausgekommen ist eine klassische Limousine, so wie es vor 50 Jahren in den USA üblich war. Da der Fairlane in der Einfachheit einen anderen Namen getragen hatte, erhält diese Limousine auch den Zusatz "Ford Falcon". Gerettet wurde ein heute über 53 Jahre altes Fahrzeug, dem zumindest noch teilweise "das Spielen" angesehen wird. Auch wenn ich ihn nicht hergeben würde, wäre es höchst interessant, was ein Sammler dafür bezahlen wollen würde....




Samstag, 30. Juli 2016

Das Verwandlungswunder (3) : Chevrolet Corvette C4 Cabrio / Chevrolet Corvette C4 Coupé, Matchbox, Sondermodell mit Klappdachfunktion, Swop Top, Modelljahrgang 1992

Hersteller : Matchbox
Modell : Chevrolet Corvette, Typ C4, 1983 - 1996 bei Corvette gebaut
Update : nein, neues Modell 1992
Farbe : Weiß
Maßstab : 1/56
zu öffnen : Dach mit Dreheffekt
Maße : ca. 7,5 cm x 3,0 cm x 2,2 cm (l/b/h)
Preis : ca.  7,00 DM  (Kaufpreis damals neu)

Vor rund 20 Jahren hatte Matchbox einige wenige (Sonder-)Modelle wie dieses vermarktet, hier unter dem Namen "Swop Top". Mit rund 7 DM Kaufpreis waren die Modelle in den frühen 90ern sehr teuer, aber es waren Modelle, die meist in der normalen Serie nicht zu finden waren. Fakt ist, neben diesem Modell hier gab es zudem einen Porsche 968, einen Mercedes SL R129, einen Ford Mustang III, einen Nissan 300Z sowie einen Ferrari Testarossa mit diesem herrlichen Klappdachsystem, welches recht originell konstruiert war, wie es die Bilder zeigen. Im Boden gibt es eine Vertiefung aufgrund der Wechseldachkonstruktion, so dass das größer wirkende geschlossene Dach in der Wechselphase einen guten Platz hat. Durch den zu öffnenden Kofferraum ist die Wechselphase perfekt gelöst. Dazu gab es schwarze Sammelboxen mit einem Bild mittig auf der Box. Für ein Spielzeug dieser Art war das Modell und auch die Vermarktung höchst aufwendig. Durch den hohen Preis waren wohl die Verkäufe damals recht schleppend gewesen, zumal ich mittlerweile auch weiß, dass es diese Modelle ausschließlich in Europa gegeben haben soll. Somit sind die Modelle sehr exklusiv und wie wir heute wissen, hat es so etwas auch kein zweites Mal in der Historie gegeben...

Die Wechseldachkonstruktion nimmt sogar die Farbe des Modellautos an bzw. das Plastik ist farbig so aufwendig hergestellt worden. Die Fahrzeuge sind sehr selten, und es gibt fast keine Fachbeiträge darüber im Internet zu finden. Wie man sieht, ist das Modell in der Tat bis heute unbespielt. Von der Verpackung aus kam er direkt in das Regal (und kommt da auch gleich wieder hin). Mit rund 20 Euro pro Stück sollte man rechnen, Tendenz mittlerweile leicht steigend. Der Porsche und der Mustang sind nach einer weiteren Internetquelle wohl seltener als die anderen, so dass man hier voraussichtlich mehr Geld für den Erwerb auf den Tisch legen muss. Ein Rätsel bleibt, warum Matchbox ausgerechnet diese Corvette so gestaltet hat, denn eigentlich hatte man in den 80ern und frühen 90ern bereits die Corvette in der Urform sowie als Vollcabrio ab 1984 parallel im Programm. Vielleicht reizte hier noch zusätzlich die geschlossene Variante...











Donnerstag, 28. Juli 2016

Volvo´s Schönster aus dem Hause Matchbox (2)... : Volvo P1800 S, Baujahr 1961-1972, Matchbox, Modelljahrgang 2011

Hersteller : Matchbox
Modell : Volvo P1800 S, 1961 bis 1972 bei Volvo gebaut
Update : Ja, neue Modellfarbe
Farbe : Weiß
Maßstab : nicht bekannt
zu öffnen : nichts
Maße : ca. 7,1 cm x 2,7 cm x 2,1 cm (l/b/h)
Preis : ca. 1,50 € ( Kaufpreis neu in 2011 )

Der Volvo P1800 stellte der zweite Versuch bei Volvo dar, um in den Sportwagenbereich mit einzusteiegen. Aufgrund fehlender eigener Produktionsstätte ließ man das Fahrzeug in England bei Jensen bauen. Auch die Karossen kamen aus England. Aufgrund der schlechten Gesamtqualität des Endprodukts, wurde nach drei Jahren entschieden, das Fahrzeug doch im Stammwerk in Göteborg in Schweden zu bauen. Das Fahrzeug sieht im Übrigen sportlicher aus, als es war. Während der Produktionszeit hatte es nur Vierzylindermotoren mit 96 bis 125 PS gegeben. Neben dem sportlichen Coupé, baute Volvo noch einen unvergleichlichen Shooting Brake Kombi. Vermutlich ist das der berühmteste Volvo aller Zeiten, und ebenso der hübscheste! In der TV-Serie "Simon Templar" aus den 60ern, gespielt von Roger Moore, erlangte das Coupé weltweit Bekanntheit und Ruhm. Dennoch wurden nur knapp 39400 Stück gebaut. 

Matchbox erinnerte sich an dieses Modell zurück und hatte hier auf einmal wieder erneut einen Kassenschlager poduziert, denn das seit 2009 produzierte Modell ist bereits in der vierten Farbe im Handel erhältlich und wird deutlich öfter hergestellt, als das damalige Original. Warum ist der Volvo so erfolgreich? Das Modell stammt aus der neu aufgelegten Sparte "Heritage Classic", die bei der Käuferschicht sehr gut angekommen ist. Übersetzt könnte man das auch "Gutes von gestern" nennen. Der hübsche Volvo trägt die typischen Classic Felgen mit dem zierlichen Chromrand, ist hier zudem in dem herrlichen Farbton Weiß gemäß dem TV-Serienmodell von Simon Templar eingefärbt worden. Es hat bedruckte Lampen vorne und hinten, ein Volvo-Emblem auf der Motorhaube und einen Volvo Schriftzug auf dem Kofferraumdeckel. Dazu gibt es schön ausgearbeitete Linien und Sicken sowie ausgearbeitete Türgriffe, eine Miniheckflosse und so manches ungenannte Detail mehr. Insgesamt betrachtet ist es ein Eyecatcher für die Vitrine, einfach zum angucken und staunen, kurz ein "Must-have" Fahrzeug...




Mittwoch, 27. Juli 2016

Majorette und die Basisserie der Street Cars... : Ford F-150, REF 201C, Majorette, Modelljahrgang 2016

Hersteller : Majorette
Modell     : Ford F-150, 13. Generation, ab 2014 bei Ford gebaut
Update    : Nein, neues Modell 2016, Street Cars
Farbe      : Weiß
Maßstab  : ca. 1:72
zu öffnen : Motorhaube lässt sich öffnen  
Maße      : ca. 8,5 x 3,0 x 2,6 cm (l/b/h)
Preis        : ca. 2,00 € (Kaufpreis neu in 2016)

Das Ford Modell selber ist interessant. Durch den stärken Einsatz von Aluminiumlegierungen und hochfesten Stählen gelang es Ford, hier bei diesem Modell rund 350kg an Gewicht einzusparen. Verbaut werden hier 2.7 Liter V6, 3.5 Liter V6 sowie natürlich auch ein 5 Liter V8 Motor in diesem Modell, um auf Kundenfang zu gehen. Nach wie vor sind aufgrund günster Benzinpreise solche großen Pick Ups in den USA gefragt und stellen halt den Kernabsatz an Modellen dar. Das Original dieses Modells wird erst seit Dezember 2014 in Dearborn, Michigan USA gebaut. Mit etwa einem guten Jahr Verspätung startet Majorette mit dem außergewöhnlich schönen Ford-F150 Modell in 2016 mit zwei Farben im Programm durch. Die Motorhaube lässt sich öffnen und eine Anhängerkupplung gibt es auch noch. An Details wie auch Aufdrucken wird hier nicht gespart. 

Überraschend ist die neue Modellpalette von Majorette ja schon. Einige Modelle erhalten neue Farben und werden nun schon wieder aktualisiert. Witziger Weise funktioniert das bei dem neuen Ford F-150 hier genau anders herum. Während das Graumetallic das Farb-Update war, habe ich heute im Handel die erste weiße Fassung des nagelneuen Pritschenwagens bei Majorette entdeckt. Warum ist dieser Ford die erste Fassung? Auf den Werbebildern im Internet ist die weiße Fassung das Modell im gängigen Sortiment. Vielleicht liegt es einfach auch nur daran, dass die weiße Fassung den "Street Cars" entstammt und die graue Fassung den "Premium Cars". Fakt ist immer noch, dass viele neue Modelle rasend schnell Absatz finden und die Sammler Majorette als Sammelmarke wieder entdeckt haben. Qualität und Preis entscheiden hier definitiv über den Erfolg der Marke. Somit lassen sich auch solche Verkaufspreise von um 10 Euro für ein Audi A5 Coupé vor ein paar Jahren oder auch schon jetzt einen Citroen Cactus erklären. "Überlegst Du noch, oder kaufst Du schon?" Das könnte eigentlich das Motto von Majorette werden...







Einspritzkönig der 80er und ökologischer Saubermann der Istzeit... : BMW M635 CSi und der BMW i8, Kyosho/NoName, Modelljahrgänge 2014 und 2015...

Heute möchte ich einmal an ein stilles Jubiläum erinnern, welches leider nicht sonderlich an die große Glocke gehangen wurde, weil der erste "6er" BMW vielleicht nicht mehr in so jedermanns Kopf vorhanden ist. 1976 wurde die Baureihe E24 mit wenigen Ausnahmen in 1975 offiziell verkauft und es sollte eine mehrfache Erfolgsgeschichte werden. Bei der Vorstellung im ersten Jahr kostete der 6er 40.600 DM in Deutschland, was eine unglaublich hohe Summe war. Bei Mercedes bekam man dafür einen 450 SEL W116 oder einen 280 SLC W107 zu kaufen, was sich schon die wenigsten Menschen seinerzeit in der Bundesrepuplik leisten konnten. Das BMW Coupé wurde seinerzeit zum flachsten Coupé Europas und mit der M Version dann zum schnellsten viersitzigen Coupé Deutschlands gekrönt. In drei Evolutionsstufen lebte das BMW Coupé rund 13 Jahre lang und war somit der am längsten gebaute BMW überhaupt.

Daneben steht kein geringeres Fahrzeug als der BMW i8, der heute den Leuten die Köpfe verdrehen lässt. rund 150.000 Euro. Anfangs machte BMW 2009 eine große Welle mit der Konzeptstudie BMW Vision Efficient Dynamics, aus der letztendlich der BMW i8 gewachsen und entstanden ist. Die viel diskutierte Studie samt ebenso großem Stimmenfang gab BMW den Mut, das Fahrzeug tatsächlich zu bauen und das vier Jahre später gebaute Serienmodell weicht noch nicht einmal groß von der Studie ab. Dieser BMW ist ein Hybrid. Er wird von einem 231 PS starken Benzinmotor und einem 96PS starkem Elektromotor angetrieben und stellt ein ökologisch "grünes" Fahrzeug dar. Da kann vielleicht nur noch der Tesla als Model S vom "will-ich-haben-Faktor" den BMW i8 übertrumpfen.

Mit einer kleinen Einschränkung zeige ich hier noch noch einmal zwei meiner absoluten Modellautolieblinge. Der linke 6er BMW ist die dritte verfügbare Variante von Kyosho, der rechte BMW i8 ist einer von drei Farben, die man offiziell kaufen kann. Suchwillige entdecken hier im Blog dann noch den bereits vorgestellten silbernen und schwarzen E24 im Vergleich. Viel Vergnügen bei den Bildern, die eine kleine Zeitreise von edlen Münchner Sportcoupés im Wandel der Zeit zeigt.. Wie in 40 Jahren.ein BMW Coupé aussehen weiß man nicht, aber mit der Vision Next 100 zeigt BMW zumindest die Zukunft von BMW´s auf sehr hohem Niveau....







Dienstag, 26. Juli 2016

Ein "galanter" Polizeiwagen aus Japan... : Mitsubishi Galant Eterna Super Saloon Polizei, Tomy, Sondermodell "Taiyo ni Horeo", Modelljahrgang 2015



Hersteller : Tomy
Modell     : Mitsubishi Galant ∑ Super Saloon, 1978-1980
Update    : nein, eigenständiges Modell der Sonderserie "Taiyo ni Hoero" Vol.2
Farbe      : Weiß / Schwarz
Maßstab : ca. 1:64
zu öffnen : nichts
Maße : ca. 7,2 x 2,7 x 2,3 cm (l/b/h)
Preis : ca. 22,00 € (mein Kaufpreis Neu in 2016)

Tomy Tomica´s Mitsubishi Galant Eterna Super Saloon kommt hier als dritter Galant in der Historie der Baureihe Galant A120 daher. Japans Mittelklasse von Mitsubishi, welche vier jahre lang produziert wurde, war in dieser sehr optisch gefälligen Version zum einen sehr erfolgreich und wurde seinerzeit sogar nach Deutschland exportiert. Das hier gezeigte Modell ist ein Sondermodell in limitierter Auflage als Polizeifahrzeug, welches in einem Duo mit einem Nissan Gloria bei Tomica angeboten wurde. Während vor etwa drei Jahren die Grundmodelle in Rot und Braun mit unterschiedlichen Leuchten in den Handel kamen, erschienen im Anschluss weitere Ausstattungs bedingte Modelle in Rot und Beige, die optisch etwas zur Basis aufgewertet wurden. Wichtigster Bestandteil dieser schönen Limousine ist der Hauch von Maseratidesign, als wäre er ein Verwandter vom Biturbo oder dem Quattroporte. Und weiterhin betrachtet, wer kann den Doppelrundscheinwerfern in Chromoptik schon ernsthaft wiederstehen? Für das Polizeiwagenset, sofern man es überhaupt noch bekommen kann, muss man etwa 50 Euro bezahlen und das ist nicht gerade billig. Sollte man den Mitsubishi Galant Eterna einzeln erhalten, muss man schnell zugreifen. Im Gegensatz zum seltenen PKW-Modell handelt es sich hier um eine viel größere Rarität.Qualitativ gehören diese Modelle der Limited Vinatge Modellreihe zu den besten Modelen weltweit und stellen das absolute Machbare in diesem Maßstab dar. Die Flut an schönen Details bestätigt das.






Sonntag, 24. Juli 2016

Auch Familienautos können das gewisse Etwas haben... : Honda Odyssey, Typ RB3-RB4 aus 2016, Hot Wheels, Modelljahrgang 2016

Hersteller : Hot Wheels
Modell : Honda Odyssey, 2016er Facelift
Update : Nein, neues Modell in 2016
Farbe : Weiß
Maßstab: 1/64
zu öffnen  : nichts  
Maße : ca. 7,6cm x 3,0 cm x 2,5cm (l/b/h)
Preis : ca. 1,80 € ( Mein Kaufpreis neu 2016)

Während das Fahrzeugkonzept hier bei diesem Honda vollkommen außer Frage steht, so könnte man sich bzgl. der Namensgebung schon eine Sekunde oder mehr darüber unterhalten. Odyssey heißt zu deutsch "Odyssee". Und das bedeutet gemäß dem griechem Epos von Homer hierzulande eine "Irrfahrt". Also hat sich Honda damit einen Gefallen getan, in dem man dem Fahrzeug eher einen negativ behafteten Namen verpasste? Vielleicht hegt man bei Honda ja die Philosophie, dass wenn man sich auf einer solchen Irrfahrt befindet, es nicht schöner oder bequemer als in einem Odyssey sein kann, um diese dann zu absolvieren. Wer weiß? 

An sich ist dieser Honda Odyssey aus dem Jahre 2016 eigentlich schon 8 Jahre alt. An dem Exterieurdesign hat man etwas gemacht, ansonsten ist die technische Basis gleich geblieben. In Europa wurde eher ein Diesel angeboten, in den USA und Japan präferiert man dann doch eher den aktuell gültigen 3,5 Liter starken V6 Motor mit rund 248 PS. Damit lassen sich Irrfahrten zumindest schneller beenden. Interessant ist, dass Hot Wheels dieses Kombi/Van Konzept hier aufgreift und die 2016er Fassung optisch etwas pimpt. Neben einem sportlichen Spoilerpaket an Front und dem hinteren Dachteil wirkt der Honda Odyssey irgendwie etwas tiefer gelegt oder zumindest äußerst sportlich gut abgestimmt. Die Heckschürze ist hinten leicht hochgezogen, so dass aus einem familiären Biedermann dann eine kleine Sportskanone wird. Die Ausstattung des Fahrzeugs ist zumindest noch spannend gewählt, denn der Honda kommt mit einem großen Panoramdach daher, welches einen tiefen Einblick in den Innenraum gibt.

Insgesamt betrachtet gehört diese Neuerscheinung zu den spannenderen "Neuen" bei Hot Wheels in diesem Jahr. Und wieder einmal beweist man an dieser Stelle, wie schön man doch auch simple Normalos extrem gut aufbereiten kann, um aus einem Biedermann dann einen Hingucker zu machen. Wer will, kann bei Tomy / Tomica dann das unverfälschte Original besorgen und diesem Sportler beiseite stellen, um dann festzustellen, dass hier vielleicht das interessantere Fahrzeug steht...  





Mittwoch, 20. Juli 2016

Hot Wheels und die dritte Version vom Tesla Model S... : Tesla Model S, Hot Wheels, Modelljahrgang 2016

Hersteller : Hot Wheels
Modell : Tesla Model S
Update : Ja, neues Modell in 2016
Farbe : Dunkelgraumetallic
Maßstab: nicht bekannt
zu öffnen  : nichts  
Maße : ca. 7,5cm x 3,1 cm x 2,0cm (l/b/h)
Preis : ca. 1,80 € ( Mein Kaufpreis neu 2016)

Auch wenn das Original Fahrzeug in den USA gerade bzgl. negativen Schlagzeilen aufgrund des autonomen Fahrens steht, so ist doch das Tesla Model S an sich immer noch ein hervorragendes Fahrzeug. Fast schon gespenstig löste das Model S einen reglerechten Hype unter den elektrisch betriebenen Fahrzeugen aus und wurde jüngst wieder als bestes Elektrofahrzeug in deutschen Tests bestätigt. Witziger Weise handelt es sich hierbei um ein Fahrzeug in der Kategorie ab 80.000 Euro aufwärst. Das wichtigste Kriterium des Tesla ist, dass es als elektrisch betriebenes Fahrzeug keinerlei Stickoxide ausstößt, die nachhaltig unsere Umwelt belasten. Während ökologisch sinnvolle Fahrzeuge vor mehr als 20 Jahren fast unmöglich als Modell zu bekommen waren, kommen heute immer öfter solche Fahrzeuge in den Handel und setzen schon früh ein Zeichen. Etwa 110.000 Stück sind bereits innerhalb von vier Jahren bei Tesla von dem Model S abgesetzt und verkauft worden.

Während Hot Wheels den sportlicheren Typ Model S zeigt, ist das Schwestermodell von Matchbox näher an der Serie dran. Aber dennoch setzt der sportliche Tesla Model S in der dritten Auflage  stimmige Akzente und kommt in dem dunklen Graumetallic nun eher Edel daher. Sportlich ist da nur noch das Spoilerpaket und die geschwärzte Felge mit rotem umlaufenden Chromring. Faszinierend ist bei beiden Modellen die Thematik des großen gläsernen Panoramadaches, welches mit den Scheiben zusammen das komplette Interieur inklusive der Hutablage offen zeigt. Aus den bisherigen Hot Wheels Modellen des Tesla S ist dieses Modell aus meiner Sicht besonders sammelwürdig und auf jeden Fall schön anzusehen...



Montag, 18. Juli 2016

Erinnerungen an die "Sonic Flashers" von Majorette... : BMW 750i, Majorette, Sondermodell der Serie 2300, Modell aus den späten 80er oder frühen 90er Jahren...

Hersteller : Majorette
Modell :     BMW 750i, Typ E32
Update :     Nein, neues Sondermodell "Sonic Flashers", Serie 2300
Farbe :       Blaumetallic
Maßstab :   nicht bekannt
zu öffnen  : nichts 
Maße        : ca. 7,9cm x 3,1 cm x 2,4cm (l/b/h)
Preis         : ca. 1,00 DM ( Kaufpreis damals gebraucht )

Gehen wir heute einmal wieder weit zurück zu jenen Tagen, in dem der Grundstock der Sammlung Daten technisch erfasst wurde. Hier geht es um die interne Nummer 916 und somit um den BMW 750i von Majorette. In den späten 80er oder frühen 90er Jahren hatte Majorette eine Sonderserie heraus gebracht, die auf die kurz aufflackernde Serie von Rettungsfahrzeugen reagierte, dessen Blaulichter dann bei Druck auf bestimmte Bauteile oder Achsen anfingen zu leuchten. Auch Geräusche in Form von Sirenen oder ähnlichem gab es zu hören. Matchbox hatte als Beispiel den AMG Mercedes 500 SEC Notarzt und Siku bestimmte Feuerwehren mit Batterien ausgestattet, um Leuchtenflackern und Sound zu simulieren. Der Vorteil war, es waren aktive Spielzeuge, die nicht mehr starr, sondern realistischer im Gebrauch wurden. Der Nachteil war, dass die Batterien sehr schwach und schnell aufgebraucht wurden. Wer seinerzeit gebrauchtes Spielzeug reinigte, erledigte mit Wasser die Batterie im Fahrzeug. Meines Wissens konnte man nur bei Siku´s Rettungsfahrzeugen die Batterie richtig wechseln. Der Rest der Fahrzeuge bei Majorette und Matchbox verstummte eines Tages einfach, so dass die Besonderheit des Modells heute nicht mehr simuliert werden kann.

Der BMW 750i wurde mit Frontleuchten ausgestattet, die dann mehrmals aufleuchteten und eine Lichthupe simulierten. Auf der Autobahn war der 7er halt der der König. Dazu benutzte Majorette den seinerzeit ersten deutschen Nachkriegs Zwölfzylinder von BMW, der den Stuttgarter Autobauer Mercedes endgültig in die Schranken verwies und den ewigen Kampf um die automobile Krone einleutete. BMW wollte Mercedes Ende der 80er Jahre vom Fahrzeugtrohn stoßen. Mit der Baureihe E34 und E32 gelang es erstmalig über diverse Zeitabschnitte vor dem Stern mit den sportlichen Modellen aus München zu landen. Von Audi als Konkurrenten gab es Ende der 80er jahre noch nicht einaml einen Ansatz als Konkurrenz...

In der normalen Serie landete der 7er bei Majorette leider nie. Das Sondermodell blieb leider alleine. Neben NoName Produkten hatte nur noch Siku den E32 von BMW im Programm. Die abgedunkelten Scheiben wirken fast schon ein wenig proletenhaft, lassen aber darauf schließen, dass sich bei den teuren Modellen mit Licht und Geräuschen Majorette dann das Interieur sparte. Vielleicht platzierte man hier auch die Batterie. Heute gilt dieses Modell als ein vergessenes Modell. Gebraucht bekam man den BMW lange Zeit für das eine DM-Stück, später konnte man mal den Euro dafür bezahlen. Auch nagelneu in einer Verpackung zahlt man heute nicht mehr als 10 Euro, was den BMW deutlich unterbewertet dastehen lässt. Man hat ihn einfach vergessen. Majorette warb seinerzeit mit 5000 Leuchteinsätzen, doch die Realität verließ die Batterie schon deutlich früher. Skuril und selten zugleich ist dieses Majorettemodell, an das ich somit einmal heute erinnern möchte...     





Sonntag, 17. Juli 2016

Ein offizielles Werbemodell für den Handel... : VW T5 "Haribo", Siku, Nr. 1338 CE, Modelljahrgang 2016

Hersteller : Siku
Modell     : VW T5 Kastenwagen, Werbefahrzeug "Haribo"
Update     : Ja, neues Modell, Nr. 1338 CE
Farbe       : Dunkelblau
Maßstab   : 1/55 
zu öffnen  : Heckklappe
Maße        : ca. 8,5cm x 3,0 cm x 2,7cm (l/b/h)
Preis         : ca. 4,50 € ( Kaufpreis neu in 2016 )

Es gibt ofiizielle und inoffizielle Werbemodelle von Siku. Die offiziellen Werbemodelle von Fremdfirmen finden sich im Hauptsortiment wieder, so wie hier bei diesem Beispiel mit dem Süßwarenhersteller "Haribo". Inoffizielle Werbemodelle sind Modelle, wenn irgendeine Firma bei Siku ein solches Modell anfragt, und das dann mit dem jeweiligen Firmenlogo bedruckt. Und das dann meist mit sehr geringen Stückzahlen, so dass Sammler dann darauf gesondert abfahren. Die offiziellen Werbemodelle wechseln schon einmal im Sortiment, so dass die Flut von "Haribo" Transportern nicht allzu groß werden wird. Vor der Firma Haribo gab es den Transporter mit der Werbeaufschrift "Maoam" zu kaufen. Wenn Kinder damit spielen, bekommen sie wohl eher Hunger auf etwas Süßes, so dass dann doch die "Werbemodelle" von Matchbox mit erfundenen Firmen viel interessanter und moralisch ohne Schleichwerbung wertvoller sind. 

Dennoch ist der Kastenwagen gut gelungen. Der VW T5 gehört zu den Bestsellern im Hause Siku, denn aus dem VW Bus hat Siku einfach alles gemacht. Werbetransporter, normale Busse für Privatleute, ein Taxi Bus, einen Polizei Bus, einen Notarztwagen, einen Feuerwehrwagen sowie z.B. die Sondermodelle der österreichischen Schnellstraßen und Autobahnenfinanzierungsgesellschaft ASFINAG. Zur Sekunde fällt mir auch kein anderer Hersteller ein, der den VW T5 in diesem Maßstab baut, so dass Siku hier den Markt alleine beherrscht. Schade ist, dass auch dieses Modell nicht mehr in Deutschland gebaut wird, denn es stammt aus Polen. Dafür stimmt im Gegensatz zu den Chinamodellen die Qualität. Früher waren neue Sikumodelle schnell vergriffen, heute relativiert sich das leider immer öfter, so dass die Modelle schneller in größeren Stückzahlen im Handel erhältlich bleiben.... Da das Modell aber ordentlich und inovativ ist, gibt´s dennoch eine Kaufempfehlung von mir, denn er macht nicht nur Kinder froh.... 
 




Samstag, 16. Juli 2016

Die sechste Auflage einer amerikanischen Legende... : Chevrolet Camaro SS, Hot Wheels, Modelljahrgang 2016

Hersteller : Hot Wheels
Modell : Chevrolet Camaro SS, sechste Generation
Update : Nein, neues Modell in 2016
Farbe : Blaumetallic mit weißen Streifen
Maßstab: 1/64
zu öffnen : nichts
Maße : ca. 7,2 cm x 3,0 cm x 2,0 cm
Preis : ca. 1,80 € ( Kaufpreis neu in 2016 )

Hot Wheels scheint so langsam Tomica anzugreifen, denn auch Hot Wheels bringt nun zeitgleich zum Original das Fahrzeug als Modell heraus. Der neue Chevrolet Camaro SS startet in diesem Jahr und Hot Wheels bietet gleich das Modell dazu. Der Camaro in der sechsten Fassung wird noch parallel zum alten Modell gebaut, denn der größte Modellautohersteller der Welt verwendet immer noch Cabrio und Coupé für diverse Modellderivate. Der neue Camaro startet in einem schönen Blaumetallicfarbton, welcher mit sportlichen weißen Streifen verziert wurde. Dazu reicht Hot Wheels Speichenfelgen mit einem roten Chromrand. Weitere Varianten werden folgen!

Das Original kommt übrigens als ZL1 mit V8 Motor und 649PS daher. Wer weniger Leistung mag, bedient sich aus einem Vierzylindermotor mit 275 PS. Ob die Amerikaner, die so V8 verliebt sind, Motoren mit einer halben Zylinderbank mögen? Man darf gespannt sein. Fakt ist, auch der neue Camaro verliert kaum an Attraktivität und zeigt wieder, dass Legenden ewig leben.





Freitag, 15. Juli 2016

"Schöner und schneller" retten im C7..... : Chevrolet Corvette Stingray "Fire Rescue", 2015, Typ C7, Matchbox, Modelljahrgang 2016

Hersteller : Matchbox
Modell : Chevrolet Corvette Stingray "Fire Rescue", 2015, Typ C7
Update : Nein, neues Modell
Farbe : Gelb
Maßstab : nicht bekannt
zu öffnen : nichts
Maße : ca. 7,3 cm x 3,0 cm x 2,1 cm (l/b/h) (Signalleuchtenhöhe)
Preis : ca. 1,50 € ( Kaufpreis neu in 2016 )

Hierzulande mit neuen Matchbox einmal positiv überrascht zu werden, ist schon für mich eine richtige Seltenheit geworden. So fiel mir dann neulich im Laden diese neue und bis dato unbekannte Corvette auf, die inmitten von den Matchboxmodellen hing, wovon man glaubt, dass diese sowieso keiner kaufen wird. Wenn Matchbox doch bloss nur wieder so alleine entscheiden dürfte, dass es nur noch solche Modelle geben würde...Das denke wahrscheinlich nicht nur ich mir jedes Mal...

Die Chevrolet Corvette des Typs C7 stellt das aktuelle Modell seit 2013 dar und ist somit noch richtig neu bei Matchbox. Und hier handelt es sich noch nicht einmal um ein simples Modell, sondern um ein Modell, welches zudem hier noch als "Fire Rescue" Rettungsleitwagen ausgestattet wurde. Wenn man sich auf Spurensuche begibt, kommen in alter Matchbox Tradition die gesamten Utensilien zu Tage, die dann auch so ein Rettungswagen an Bord haben muss und auch bei den frühen Modellen aus den 70er jahren so an Bord gewesen sind. Im Heckbereich findet man z.B. eine Tasche und ein großes Sprachrohr. Zwischen Beifahrersitz und Armaturenträger findet sich ein kleiner Bordcomputer, den amerikanische Rettungswagen immer an Bord haben. Um das Modell des Rettungsfahrzeuges noch schneller erkennen zu können, tauchte es Matchbox in ein knalliges Gelb als Farbe ein. 

Damit man leistungstechnisch "schnell" retten kann, verfügt diese Corvette über einen V8 Motor mit wahlweise 466 oder 659 PS. Wahnsinn, oder? Die Höchstgeschwindigkeit wird sogar mit etwa 315 Km/h angegeben. Da ist nur noch "fliegen" schöner.... Die Bilder zeigen aus meiner Sicht ein gelungenes Modell!




Mittwoch, 13. Juli 2016

Kompaktwagen mit Sportlergenen... : Subaru Impreza WRX STi, Hot Wheels, Modelljahrgang 2016

Hersteller : Hot Wheels
Modell : Subaru Impreza WRX STi, dritte Generation
Update : Ja, neue Modellfarbe in 2016
Farbe : Rot
Maßstab: 1/64
zu öffnen : nichts
Maße : ca. 6,8 cm x 2,9 cm x 2,2 cm
Preis : ca. 1,80 € ( Kaufpreis neu in 2016 )

Subaru´s dritte Generation des Impreza wirkt eher wie ein Sportwagen als eine Kompaktklasse. Das wohlgeformte Fahrzeug trifft vom Design her zielsicher den Geschmack der Käufer des ersten Jahrzehnts im neuen Jahrtausend von 2007 bis 2011. Technisch basiert er auf der gekürzten Plattform des größeren Bruders Legacy. Mit seinen 300 PS gehört der kompakte Sportler schon zu den automobilen Leckerbissen, die man auf der Autobahn besser nicht ärgern sollte. Der Wagen verfügt zudem über Allradtechnik sowie eine Sechs-Stufen-Automatik. Von Null auf Hundert Km/h schafft der Japaner es übrigens in 5,2 Sekunden, womit er durchaus in den Revieren von Audi, BMW und Mercedes wildert.

Diese Variante kam ja bei Hot Wheels sehr spät heraus. Während das Original im Jahre 2011 endete und die Fackel an den Nachfolger weiterreichte, setzte Hot Wheels mit dem Modell hier erst zum Sprung an. Und das sogar erstaunlich erfolgreich. Der kleine Japaner hat viele Freunde, so dass Subaru´s Impreza in der sportlichen Fassung zu Hot Wheels bestens passt. Das hier gezeigte Modell ist die bereits neunte Fassung des Modells, wovon es sogar einmal schon ein Treasure Hunt Modell gegeben hat. Besonders schön gelungen ist an diesem Fahrzeug die Farbe Rot mit den goldenen Felgen, die sehr geschmackssicher wirkt. Eine Kaufempfehlung versteht sich bei diesem Modell sozusagen fast schon von selber... 




Sonntag, 10. Juli 2016

Zuwachs bei der State Police von Matchbox... : Ford Mustang LX SSP State Police V8 5.0, 1993, Matchbox, Modelljahrgang 2016

Hersteller : Matchbox
Modell : Ford Mustang LX SSP State Police V8 5.0, 1993
Update : Ja, neue Modellfarbe 2016
Farbe :  Silber
Maßstab : ca. 1/64
zu öffnen : nichts
Maße : ca. 7,6 cm x 2,8 cm x 2,5 cm (l/b/h) (Signalleuchtenhöhe)
Preis : ca. 1,50 € ( Kaufpreis neu in 2016 )

Im vergangenen Jahr löste dieser Mustang als Highway Patrol zumindest in den USA schon relativ große "will-ich-haben-Wellen" aus. In Deutschland blieb das Angebot des Mustangs sehr überschaubar, so dass ich richtig froh war, diesen Mustang nun vor Kurzem in einem Laden als Update entdeckt zu haben. Die neue Farbe ist bei dem schönen Polizeiwagen gut gelungen, und aus der Highway Patrol wurde mittlerweile eine State Police. Die Leistungsfähigkeit muss wohl auf beiden Gebieten gleich hoch sein. Den Aufdruck "State Police" findet man seitlich ebenso wie die Schriftzüge "5.0" und "Service Above & Beyond The Call". Im Bereich der Hutablage findet man noch nette Details wie Polizeileuchten, Lautsprecher und Kopfstützen. Die Felgen kommen aus der Heritage Classics Abteilung. Das Fahrzeug ist Top gestaltet. Also suchen, kaufen und sichern...  

Dieses Mustangmodell ist übrigens die letzte Evolutionsstufe des Ford Mustang III, der von 1979 bis 1993 gebaut wurde. Der Fünfliter V8 leistete rund 233PS, was also ganz gut zu der State Police passt. Zu Matchbox passt das Modell perfekt, hatte man doch schon vor rund 20 Jahren einmal einen Mustang III im Programm. Das Stufenmodell wirkt etwas bieder aber durchaus interessant. Zu der Heritage Classic Reihe passt der Mustang bestens.