Samstag, 6. Januar 2018

Matchbox und die verflixte Jagd nach den jeweiligen zweiten Varianten... : Chevrolet Van Custom "Big Red" / VW Golf Country / VW Transporter T3 Crew Cab / Matchbox, Modelljahrgang 2017

Hersteller : Matchbox
Modell : Chevrolet Van Custom "Big Red" / VW Golf Country / VW Transporter T3 Crew Cab
Update : Ja, neue Modellvarianten in 2017
Produktionsort : Thailand
Farbe : Rot / Blaumetallic / Grün
Maßstab : nicht bekannt / nicht bekannt / ca. 1/64
zu öffnen : nichts
Maße : ca. 7,6 cm x  2,8 cm x 3,0 cm / 7,2cm x 2,9 cm x 2,6cm / 6,9 cm x  2,9 cm x 2,8 cm (l/b/h)
Preis : ca. 2,80 € / ca. 5,00 € / ca. 4,50 € ( Kaufpreis neu in 2017)

Matchbox hat im letzten Jahr einen Weg gefunden, sich von den anderen Herstellern mit einer bestimmten Idee leicht abzusetzen. Man nehme ein aktuelles Modell aus der laufenden Serie und schiebe zeitgleich eine vermutlich bedingt zeitlich begrenzte zweite Variante des gleichen Modells mit einer gravierenden optischen Änderung im Handel nach. Eine irre Idee, die bei den unten gezeigten VW Modellen, insbesondere beim VW Golf Country derzeitig einen kleinen Beschaffungskrieg und hohe Erwerbspreise auslöste. Faszinierend und irritierend zugleich holt man damit eine fast schon tote Modellautomarke Matchbox gerade wieder aus einem Tiefschlaf und positioniert sie neu im Handel. Was allerdings auch Zeit wurde, denn auch andere drängen wieder massiv auf den Markt...

Der 1995er Chevrolet Van auf Basis Chevrolet Express hat ja an sich schon eine große Fangemeinde, wobei hier zum Glück auch anfänglich die Stückzahlen bei der Ersatzradvariante für den Handel gepasst haben. Bei der Version mit dem montierten Motorrad am Heck sieht es aus meiner Sicht anders aus und das Modell scheint zunächst die seltenere Variante zu sein. Wer große Vans aus den USA mag, der sollte unbedingt beide Varianten kaufen, denn das Modell ist so schön, dass sich beide Varianten lohnen.

Der VW Golf Country aus dem Jahre 1990 ist da schon ein echter Autoexot, der hierzulande vielleicht einmal auf einer Oldtimer Veranstaltung zu sehen ist. Er basiert auf einer Studie "VW Montana " und wurde auf zunächst einigen Anfragen bei VW dann tatsächlich auch gebaut. Allerdings floppte der VW Golf II Country seinerzeit, denn der Verkaufspreis schoss je nach Variante im direkten Vergleich zu einem einfachen CL Modell um bis zum Dreifachen in die Höhe. Zurückgeblieben ist heute die Erinnerung an einen faszinierenden VW Exoten und das spiegelt sich derzeitig in Verkaufspreisen bis zu 20 Euro pro Stück wieder. Der unten gezeigte Golf Country in der Farbe Petrol ist dem Original nachempfunden und ist derzeitig die aktuelle Farbfassung mit. Neben der Wagenfarbe wurden auch die Felgen zum grünen Modell geändert. Ich persönlich fand den Erwerb beider Modelle als äußerst schwierig...

Der VW Transporter T3 Crew Cab ist bereits schon als Sonderling in der zweiten Runde angekommen. Aus einem Funmobil in Himmelblau ist im letzten Jahr ein schlichter und somit wunderschöner und am Markt selten anzufindener Pritschenwagen geworden, der in der schlichteren Fassung auch viel mehr Freunde hat. Und wäre das Besorgen eines Transporters dieser Art schon nicht schwierig genug, so gibt es auch bei diesem Modell erneut den Unterschied in der Darstellung der Pritschenausführung. So kann jeder Käufer entscheiden, ob er lieber eine leere Pritsche oder eine mit Ersatzrad und sonstigen Werkzeugen bestückte Pritsche bevorzugen möchte. Schön sind beide Varianten, und jede hat leider seinen Reiz. Die bestückte Pritsche erinnert an frühere Modelle aus dem letzten Jahrhundert und die leere Pritsche könnte nach Belieben bearbeitet werden.

Wer die Wahl hat, hat bekanntlicher Weise auch die Qual. Für den direkten Vergleich habe ich die jeweils anderen Varianten unten noch einmal mit angehangen...     








Kommentare:

  1. Interessant, dass der Chevrolet Van mit Motorrad momentan eher die seltener Variante ist. Beim hiesigen Müller-Drogeriemarkt hingen gestern hier im süddeutschen Raum vier Stück davon - und von den Ersatzrad-Modellen habe ich dagegen noch kein einziges gesehen! Ist wohl wirklich teils sehr lokal abhängig!

    Aber, völlig abseits von der MB-Verteilung: DANKE für die immer wieder interessanten kleinen Artikel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, es fällt immer wieder auf, dass es regionale starke Unterschiede gibt. Deswegen ist manchmal vielleicht auch die Jagd so interessant. Der Mensch ist halt ein Jäger und Sammler ... :-)

      Vielen Dank für das Kompliment!

      Löschen