Mittwoch, 8. August 2018

Die deutschen Superstars sind Bestandteil der "Team Transport" Reihe... : Porsche 356 Speedster & VW Transporter T1 Pick Up, Sondermodelle, Modelljahrgang 2018

Hersteller : Hot Wheels
Modell : Porsche 356 Speedster & VW Transporter T1 Pick Up "Team Transport"
Update : Ja, beim Porsche 356 Speedster und Nein beim VW Transporter T1 Pick Up
Produktionsort : Thailand
Farbe : Weiß + Graumetallic
Maßstab: 1/64
zu öffnen : nichts
Maße: ca. 6,8 cm x 3,0 cm x 1,8 cm (l/b/h) & 8,5 cm x 3,5 cm x 2,9 cm (l/b/h)
Preis : ca. 33,00 € ( Kaufpreis neu in 2018 )

Und weiter geht es mit dem dritten und letzten Teil der neuen "Team Transport Reihe" von Hot Wheels, die ich ebenso noch in der Verpackung gelassen habe, wie die beiden anderen Sets, um sie zu schonen. Diese Hot Wheels Reihe lohnt sich absolut zu kaufen, denn die Fahrzeuge und die Verpackungen kann man wie ein Kunstwerk an der Wand hängend, ebenso lange betrachten, auch bestaunen und genießen...

Mit der Verpackung und den verbundenen drei Themengebieten fängt es immer an. Dieses unten gezeigte Verpackungsthema könnte von den Fahrzeugen her das große Deutschland Paket sein, aber aufgrund des Hintergrundbildes und den Aufdrucken auf den Modellen, bekommt man irgendwie den Eindruck, dass es doch eher in die USA gehört. Wer sich die Farben auf den Modellen ansieht, könnte fast schon etwas von dem Gebiet Texas vermuten, doch die Farben entpuppen sich hier tatsächlich als eine Finte. Wer seine Brille putzt oder tatsächlich noch sieht wie ein Luchs, entdeckt dann doch noch den Aufdruck "Magnus Walker Outlaw" und landet zwar immer noch in den USA, aber dafür im Westen der Staaten. Magnus Walker ist ein berühmter Porsche Sammler in Los Angeles, so dass einem schnell der kleine und feine Kreis der besonderen Hot Wheels Modelle in die Gedanken schießt, die sich um den Künstler und Modedesigner drehen. In der aktuellen Serie von Hot Wheels findet sich derzeitig eines der aktuellen 911er Fahrzeuge in Weiß und mit einer Nummer 277 auflackiert wieder. Die historischen Modelle sind optisch sehr gut gelungen und unterstehen dem Namensgeber des Aufdruckes.

Während der Erstling des Porsche 356 Speedster noch bei der Sonderserie "Forza Motorsport" für Fuore sorgte, könnte sich optisch dieses Exemplar deutlich noch an dem Vorgänger vorbeischummeln. Warum? Der Porsche 356 Speedster wirkt einfach äußerst elegant. Optisch könnte das Modell sogar eher im Porschemuseum oder gar bei der Mille Miglia in der ersten Reihe stehen. Doch es ist bei diesem Set ein schönes und ergänzendes Beiwerk geworden. Es führt, wenn auch gleich auf einem anderen Niveau, das "Sehen & gesehen werden" fort. Neben fotorealistisch bedruckten Leuchten vorne, wurde auch auf Blinker, Ziergitter und optisch relevanten Chromteilen geachtet. Die Heckleuchten sind in Rot lackiert worden. Besonders schön sind die Stoßstangen Bumper der 50er und 60er Jahre. Neben der Startnummer "356" ist der Aufdruck von "Magnus Walker Outlaw" zu erkennen. Farblich sind unterschiedliche Streifen in Rot, Weiß und Blau auf den Seitenflächen, der Motorhaube und dem Kofferraum zu finden. Am Heck findet sich ein silber und schwarzfarbenes Abdeckgitter der Motorhaube wieder. Die brandneuen Felgen aus dem Jahr 2018 sind ein echter Hingucker und werden von diesem Porsche das erste Mal getragen. Wie bei dem Vorgänger der "Forza Motorsport Reihe sind die belederten Sitzflächen mit Faltenwurf ein echt schönes Detail. Auch die Sitzschalen oder die Persenning wurden unter anderem mit Faltenwurf so detailliert, so dass der Porsche sehr lebendig und gebraucht wirkt.

Das VW T1 Transportermodell ist in der gesamten Hot Wheels Flotte neu. Während der tiefergelegte VW T2 Pick Up schon für Aufregung sorgte, geht bei jedem VW Sammler das T1 Transporter Modell das Herz auf. Der T1 erscheint nicht so tief zu sein wie sein Nachfolger T2 aus der regulären Serie. Farblich ist er wie ein Zwilling anlehnend an den Porsche 356 gestaltet worden. Die mobile Transporterfläche ist bei diesem Modell der Clou, ebenso die Verbindung zum technischen Bruder dem Porsche 356. Passend zum Porsche ist er auch gleich stark detailliert worden. Die ebenfalls neuen Felgen, die zum ersten Mal bei Hot Wheels gezeigt werden, erinnern stark an eine klassische Standardfelge, welche allerdings mit einem Chromrand versehen, geschwärzt und mit einem ordentlichen Tiefbett leicht zurückversetzt wurde.


Kommentare:

  1. Toller Set. Beim Tampo-Print ist jedoch Tomica der Benchmark, wie auch beim Lackieren. Da hat HW noch Steigerungs-Potential.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schon richtig. Von der Lackierung kenne ich in unserem Maßstab auch keine besseren Modelle als die Tomica Limited Vintage Modelle. Der Lack ist so weich beim Fühlen und hat eine ganz andere Farbintensität. Aus meinser Sicht ist das schon Autolackniveau... Schauen wir mal, wo die Reise bei Hot Wheels noch hingehen wird...

      Löschen