Dienstag, 28. August 2018

Playing with the Team Transport Cars & Trucks...(2) : Porsche 356 Speedster & VW Transporter T1 Pick Up, Hot Wheels, Modelljahrgang 2018

Hersteller : Hot Wheels
Modell : Porsche 356 Speedster & VW Transporter T1 Pick Up "Team Transport"
Update : Ja, beim Porsche 356 Speedster und Nein beim VW Transporter T1 Pick Up
Produktionsort : Thailand
Farbe : Weiß + Graumetallic
Maßstab: 1/64
zu öffnen : nichts
Maße: ca. 6,8 cm x 3,0 cm x 1,8 cm (l/b/h) & 8,5 cm x 3,5 cm x 2,9 cm (l/b/h)
Preis : ca. 33,00 € ( Kaufpreis neu in 2018 )
 
Man kann es nur immer wieder deutlich genug betonen, dass deutsche Autos bei Hot Wheels zumindest aus heutiger Sicht, zu den gefragtesten Modellen überhaupt gehören. Zwei polarisierende Automarken, die dieses Argument gerade im Bereich von klassischen Modellen und Fahrzeugen aus dem Motorsport unterstützen, sind Volkswagen und Porsche. Während Hot Wheels in den letzten Jahren gerade mit den VW T2 Pick Up´s sowie mit den geschlossenen T1 Transportern viel Geld verdient hat, gesellen sich auf der anderen Seite ein VW Caddy und ein VW Typ 3 Squareback als weitere Erfolgsträger und Bestseller dazu. Bei Porsche sind mittlerweile ganze Modellreihen aus dem PKW Sortiment sowie den Motorsportlegenden 935 und auch 917 hinzugekommen. Zwei der zuvor genannten Modelle sind Bestandteil eines der neuen Team Transport Sets und die schauen wir uns jetzt einmal genauer an... 
 
Das VW T1 Transportermodell ist in der gesamten Hot Wheels Flotte neu. Während der tiefergelegte VW T2 Pick Up schon für Aufregung sorgte, gesellt sich nun das VW T1 Transporter Modell dazu. Der T1 erscheint nicht so tief wie sein Nachfolger T2 zu sein, der aus der regulären Serie stammt. Zumindest wirkt das Sondermodell durch die Laderampe mit einer enormen Auskragung deutlich größer. Und da steckt erst einmal irgendwie auch das Problem in dem Modell, denn das hat es in dieser Art meines Wissens nicht im Original gegeben. Zwar gibt es den VW T1 Renntransporter, aber dieses Modell basiert auf einer verlängerten Pritsche mit seitlich abzuklappenden Ladeflächenklappen. Aber dieses Modell unten zeigt deutlich eine verschiebbare Rampe, die sich nicht sich nicht wirklich auf dem hinteren Teil schieben lässt. Sie ist so konstruiert, dass man sie abnehmen und in der Wunschposition einhängen kann. Nur an der letzten Einhakpostion kann man die Lamperampe vertikal schwenken, die den Boden in der Endstellung noch nicht so ganz berühren mag. Farblich ist der T1 wie ein Zwilling anlehnend an den Porsche 356 gestaltet worden. Die ebenfalls neuen Felgen an dem Modell, die zum ersten Mal bei Hot Wheels gezeigt werden, erinnern stark an eine klassische Standardfelge, welche allerdings mit einem Chromrand versehen, geschwärzt und mit einem ordentlichen Tiefbett leicht zurückversetzt montiert wurden. Dem T1 stehen sie zumindest prächtig...
 
Über das gesonderte Porsche 356 Speedster Modell ist schon hier viel geschrieben worden. Während der Erstling des Porsche 356 Speedster noch bei der Sonderserie "Forza Motorsport" für Fuore sorgte, hat dieser Porsche 356 Speedster mit der neuen Lackierung eine sehr eigene und äußerst elegante Wirkung erhalten. Neben fotorealistisch bedruckten Leuchten vorne, wurde auch auf Blinker, Ziergitter und optisch relevanten Chromteilen geachtet. Die Heckleuchten sind in Rot lackiert worden. Besonders schön sind die Stoßstangen Bumper der 50er und 60er Jahre gestaltet worden. Mit der Startnummer "356" verweist Hot Wheels natürlich auf die Baureihe von Porsche. Farblich sind unterschiedliche Streifen in Rot, Weiß und Blau auf den Seitenflächen, der Motorhaube und dem Kofferraum zu finden. Am Heck findet sich ein silber und weißfarbenes Abdeckgitter der Motorhaube wieder. Die brandneuen Felgen aus dem Jahr 2018 sind ein echter Hingucker und werden von diesem Porsche das erste Mal getragen. Die belederten Sitzflächen mit Faltenwurf sind bei diesem Modell ein echt schönes Detail. Auch die Sitzschalen oder die Persenning wurden unter anderem mit Faltenwurf so detailliert, so dass der Porsche sehr lebendig und gebraucht wirkt.
 







 

Kommentare:

  1. Hallo, anscheinend kommen da noch 3 Sets: Plymouth Cuda und Duster beide als Dragster und beide auf Fantasy-Retro Rig und Porsche 962 auf Fantasy Fleet Flyer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, da kommt in der Tat noch was, die Vorbestellungen werden schon im Netz aufgenommen. Offizielle Bilder sind auch schon raus, wobei ich persönlich ausschließlich nur die Transporter interessant finde und die Modelle als Dragster auch wegbleiben könnten. Da warte ich den ersten Ansturm sowie das vielleicht hohe Preisniveau auch erst einmal ab und werde dann hier im Blog noch die "Cargo Carriers" in der Zwischenzeit zeigen. In meinen Augen ebenfalls ein sensationelles Set von Hot Wheels...

      Löschen
  2. Ein Tipp: nicht zu oft die Rampe bewegen, die Haltenasen scheuern ab und die Rampe hält nicht mehr richtig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, zumindest wird mein Modell im Anschluss im Schrank stehen...

      Löschen