Freitag, 22. September 2017

Das letzte Bindeglied aller C10 Modelle... : Nissan Skyline 2000 GT, Typ C10, 1968-1972, Tomy, Modelljahrgang 2017

Hersteller : Tomy, Tomica
Modell      : Nissan Skyline 2000 GT, Typ C10, 1968-1972
Update      : Ja, neues Modell mit parallel gebauten Farbderivat
Farbe        : Weiß
Maßstab   : 1/64
zu öffnen  : nichts  
Maße : ca. 7,0 cm x 2,5 cm x 2,2 cm (l/b/h)
Preis : ca. 22,00 € (mein Kaufpreis Neu in 2017)

Seit 2012 wirft Tomica etliche Nissan Skylines dieses Typs C10 auf den Markt. Und ich glaube, die wenigsten Sammler haben etwas dagegen, denn das Design der 60er Jahre Limousine ist eine schöne Mischung aus englischen und italienischen Zügen. Die Andeutung eines Holzspeichenlenkrades lässt schon schnell das automobile Herz weich werden. Und auch die Art als sportliche Limousine ist eigentlich ziemlich europäisch statt japanisch. Die saubere Linienführung und die filigranen Fahrzeugsäulen machen definitiv den Reiz des Typs C10 aus. In diesem Blog habe ich das Modell schon oft gezeigt. Witziger Weise ist das die vierte und letzte Motorvariante aus der Zeit, welche ich hier nun zeige. Tomy hat es geschafft, diesen Typ C10 vollständig in den Handel zu bringen und neben den Motorvarianten auch das damals erhältliche Farb- und Ausstattungsspektrum darzustellen. Neben einem 1500er DX in Rot sowie einem 2000 GT-R, einem 1800er Deluxe als Lautsprecherwagen, zeige ich heute den 2000 GT, von dem es aber auch noch andere Farben und Felgen bei Tomy gibt. Wer weiter im Blog sucht, entdeckt noch die beiden zusätzlichen Karosserievarianten Coupé und Kombi.

Mit einer zweiflutigen Auspuffanlage bewegt sich der 2000 GT bereits in dem elitären Kreis der Sechszylindermotoren. 120 PS bringen die im Mittel 1000kg schwere Limousine ordentlich in Wallung und liegt somit mit 20 Ps über dem 1800er und 32PS über dem 1500er Modell. Knapp über 310.000 Exemplare baute Nissan in nur vier Jahren. Damit verdreifachte man den Absatz des Vorgängers. Und vielleicht ist das auch die Geburtstunde des sportlichen Image, welches der Skyline bis heute inne hält. Jede Variante hat seinen Reiz. Während der 1500er DX mein erster Skyline war, so ist zumindest der weiße 2000-GT der vorerst letzte Skyline in meiner Sammlung. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Tomy noch weiteres Potential in diesem Modell sieht...



Nissan Skyline 2000 GT
 Nissan Skyline 1800 Deluxe
Nissan Skyline 1500 DX und 2000 GT-R

Kommentare:

  1. Leider ist es schwierig, diese Modelle in Deutschland zu bekommen, gibt es denn bei uns überhaupt einen Vertrieb?
    Würde mich mal interessieren. Die Landschaft bzw. Auswahl
    von Modellen in diesen Maßstab hier in Norddeutschland ist doch sehr begrenzt, allenfalls Schuco, Siku oder Majorette in geringer Auswahl. Selbst in Webshops sind diese Tomys
    selten und teuer, Fachgeschäfte gibt es immer weniger,
    und bei Amazon bestelle ich aus Prinzip nicht!
    Gibt es da eine Quelle, oder eine Domain?
    Auch Norev Showroom ebenfalls in ähnlicher Größe
    gibt es leider nur überteuert. In Frankreich habe ich
    die Dinger für nur 3-4 Euro erstanden.
    Vielen Dank ggf. für eine eventuelle RM.
    Freundliche Grüße
    Modelfreak49

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi. Ich fürchte, es ist nahezu unmöglich geworden diese Art von Tomica Modellen in einem Geschäft hierzulande zu kaufen, zumindest ist mir keines mehr bekannt. Vielleicht wird man noch in den Metropolen Deutschlands irgendwo fündig, aber eine Adresse kann ich leider nicht bieten.

      So interessant der Internethandel auch ist, so ist er doch maßgeblich dafür verantwortlich, dass der individuelle Spielzeughändler, der auch nach eigenen Interessen individuell weltweit eingekauft hatte, leider verschwindet bzw. bereits verschwunden ist. Die großen Handels- und Kaufhäuser unterscheiden sich heute meiner Meinung nach überhaupt nicht mehr im Sortiment und bieten eigentlich jeder das gleiche an. Mich würde es sehr interessieren, ob das einheitliche Angebot an inkompetenten Einkäufern oder an Großkonzernen liegt, die das Angebot in Anzahl und Bandbreite mittlerweile vorgeben. Somit bedeutet das automatisch die Flucht in den Internethandel und dem internationalen Einkauf, denn der Aufpreis im Internet ist durchaus mit dem persönlichen Zeiteinsatz und den gefahrenen Kilometer mit dem Auto als Kostenansatz vergleichbar geworden. Wozu 100 Kilometer fahren, Parkplätze suchen, sich abhetzen, wenn man doch bei einer Tasse Kaffee vor dem PC nach 60 Minuten Suche & Preisvergleich ggf. alle Wunschmodelle eingekauft hat?

      Siku, Matchbox und Hot Wheels gibt es noch in den Läden "ausreichend" zu kaufen. Majorette wird meiner Meinung nach ausgebremst oder deutsche Großhändler bekommen dort keine oder zu geringe Rabatte, so dass sich der Aufwand mehr zu verkaufen einfach nicht lohnt. Schucos muss man mit der Lupe suchen. Greenlight, Johnny Lightning, AutoWorld, Norev, Kyosho und Co. sucht man vergeblich oder man stolpert durch Zufall mal vereinzelt darüber.

      Über den "Frust und die Schwierigkeiten" beim Einkauf zu stolpern bist Du nicht alleine, ich denke, jeder Sammler und Interessent könnte hier ähnliche Erlebnisse mitteilen... .

      Löschen