Donnerstag, 25. Dezember 2014

Eine französische und italienische Allianz : Citroen SM, Siku, Nr. 1026 / V322, Modelljahrgang 1975

Hersteller : Siku
Modell : Citroen SM, (V-Modell 1971-1974)
Update : ja, neue Radkombination 1975
Farbe : Orange
Maßstab : ca. 1:60
Maße : ca. 8,1 cm x  3,1 cm x 2,1 cm (l/b/h)
Preis : ca. 1,00 DM  (Kaufpreis gebraucht)
 
Ausstattung / Extras : Flächenscheinwerfer als Band vorne in durchsichtigem Plastik, Citroen Emblem eingelassen auf der Motorhaube, Frontstoßstange und Heckschürze in Schwarz aus Zinkguss dargestellt, blaues Interieur, schön detailiertes Interieur mit Armatur in Orange, schön detailierte Karosse, Türen sind zu öffnen, verdeckte Radkästen hinten.
 
Fazit : Die automobilen Spötter behaupten ja, dass der Zusatz "SM" bei diesem Citroen durchaus seinerzeit etwas mit "Sadomasochismus" zu tun gehabt haben muss. Denn die unglückliche Kombination aus Maseratimotor und lässiger französischer Verarbeitung müssen diesen Wagen in den frühen 70ern wohl zu einer echten Diva gemacht und deren Besitzer in die Verzweiflung getrieben haben. Aber zur Beruhigung, selbst die wissensreichsten Autoexperten können heute nur vermuten, was "SM" tatsächlich bedeutet, hier gibt es wohl mehrere Möglichkeiten. Dieses Fahrzeug war eine technische Offenbahrung, denn Kurvenlicht und die sagenhafte hydropneumatische Federung hatte dieser moderne Autokeil schon in der Serie an Bord. Er galt sogar eine Zeit lang als schnellste Serienlimousine der Welt, wenn der divenhafte Maseratimotor es den zuließ. Etwa 19.200 Fahrzeuge sollen nur gebaut worden sein, wobei das prinzipiell gesehen für so ein Fahrzeug schon ein respektabler Wert ist, denn für den Kaufpreis konnten sich einige Menschen auch ein kleines Haus kaufen.
 
Siku produzierte diesen Citroen ebenso wie Majorette als auch Matchbox nahezu zeitgleich. Während das Majorettemodell noch mit dem zusätzlichen Ausstattungsextra  der Zusatzfrontbeleuchtung aufwartete, gab es den Matchbox mit einer Anhängerkupplung. Türen konnten übrigens alle Modelle öffnen. Der robustete Citroen SM dürfte wohl der massivere von Matchbox gewesen sein. Das Sikumodell hatte mit der "Plastikglasfront" eine Schwachstelle und bei dem Majorettemodell waren es die dünnen Achsen, die extrem anfällig bei den frühen Modellen waren. Auch wenn dieses Modell noch zu der frühen 1000er Serie gehört, so zählt es doch heute nicht wirklich zu den gefragten oder gar teuren Modellen. Gute Exemplare lassen sich für 10 Euro einkaufen und bilden einen schönen Eckpfiler für eine Sikusammlung.




 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen